ernst jünger in cyberspace

mailing list archive - Re: Juenger & Catholicism

John King wrote:
> 
> On Wed, 9 Apr 1997, Volker Schachenmayr wrote:
> 
> > Ich habe in einem Jünger Aufsatz gelesen, dass junge Maenner seiner
> > Generation, die mit dem bürgerlichen Alltag vor dem ersten Weltkrieg
> > unzufrieden waren, ³entweder ins Militär oder in die katholische Kirche²
> > eingetreten sind. Welche literarische Katholiken gibt es, die mit Jünger
> > zu vergleichen sind?
> >
> > Antworten Sie entweder auf Deutsch oder auf Englisch....
> >
> 
> Welcher Aufsatz bildet Ihr Ausgangspunkt? Bei Jünger macht das schon
> einiges aus. Das klingt irgendwie nicht wie der ganz junge Jünger - der
> war, meiner Einschätzung nach, damals (vor dem Ersten Weltkrieg) nicht
> auf der Suche nach einer einbindenden Autorität - eher der Gegenteil. Und
> wie wir wissen, war er während des Zweiten Weltkriegs von der
> katholischen Kirche am meisten angezogen (Vgl. "Strahlungen"). Kann es
> sein, daß er eine Stellungnahme von den 40er Jahren auf die
> Jahrhundertwende zurückprojiziert? Eine andere Möglichkeit ist, daß er
> sich auf Frankreich bezieht. Vgl. Francois Mauriac und Georges Bernanos
> (die habe allerdings für mein B.A. studiert ;-) Auch der Fall von Maurice
> Barres ist sicherlich nicht ohne Bedeutung - Barres hat sich nach dem
> Krieg sich vom integralen Nationalismus abgewandt und seine späten
> Schriften zeigen deutlich den Einfluß des Katholizismus.
> 
> (About EJ and Catholicism. J is said to have written in an essay that
> young men of his generation who wished to break out of bourgeois society
> either joined the army or the catholic church. I ask when he wrote this
> essay and suggest that this point of view could be a projection from the
> 1940s (when he was nearest to joining the Church) back onto his
> experiences as a youth. I suggest that in fact as youth before the First
> World War he showed less need for this kind of alternative authority.
> There was also a question about which Catholic authors might be best
> compared to Jünger and I refer to the French writers Mauriac, Bernanos
> and Barres, not really having studied German Catholic writers and
> Heinrich Böll is not exactly a good point of departure ;-)
> 
> Mit besten hanseatischen Grüßen,
> 
> John King

	Nein. Barres, Mauriac (the bourgeois par excellence!) and Bernanos
can't be compared to Juenger: they are much older than Juenger and too
different. Henri de Montherlant - so close to Barres and, sometimes, to
the Catholic Church - is a better name among the novelists. Among the
catholic essayists, I think that Bertrand de Jouvenel is the closest to
him.

Larbaud Jr.


Replies to this Message

Markup © John King, 2014. Web archive generated Thu, 20th May 2010.